Freitag, 20.1.2017 - 08:49 Uhr
Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergrößern
  Gäste BürgerInnen Kontakt Drucken Suchen Startseite
Aktuell

Bürgerservice

Sport

Bildergalerie

Wirtschaft

Leaderregion

Partnergemeinde

Aktuelle Informationen


Ausstellung Petra Engelhart

Einladung zur Ausstellung "Die Magie der Natur und des Lichts" von Petra Engelhart

Eröffnung am 14. Januar 2017 um 18 Uhr
im Atelier Bajadere, 2565 Neuhaus, Neue Straße 19


Die Natur, der Mensch sowie die Kraft und Magie der Sonne sind die Themen, die in ihren Arbeiten zum Ausdruck gebracht werden. Inspirationen für ihre farbenfrohen Bilder findet die Künstlerin in der Natur und bei Reisen in fremde Städte.

Die Ausstellung läuft bis einschließlich 4. Februar 2017, jeweils samstags von 10 bis 16 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter +43 664 481 2849

 weitere Informationen

Ball der FF Nöstach

Ball der FF Altenmarkt

am Samstag, 4. Februar 2017 um 20:30 Uhr
im Landgasthof "Zum schwarzen Adler" in Altenmarkt


Es unterhalten Sie "Nightlive"
Große Mitternachtsverlosung
Die Kameraden der FF Altenmarkt bitten um Ihren geschätzten Besuch.
Der Reinerlös wird zweckgebunden für den Feuerwehrdienst verwendet.

 weitere Informationen

Eislaufplatz in Altenmarkt ist geöffnet!

Eislaufen in Altenmarkt Öffnungszeiten:
täglich ab 15 Uhr

In dieser Zeit ist auch die gemütliche beheizte Kantine geöffnet. Hier können Sie sich aufwärmen und Getränke und kleine Speisen konsumieren.

Kontakt:
Allgemeine Fragen: Christian Obermüller 0699/11851172
Ansprechpartner für Eishockey: Daniel Obermüller 0699/17133750

Individuelle Öffnungszeiten sind jederzeit möglich, rufen Sie einfach an!

 weitere Informationen

Kindergarteneinschreibung für 2017/2018

Kindergarteneinschreibung am Mittwoch, dem 15. Februar 2017
von 13,00 bis 15,00 Uhr
im NÖ Landeskindergarten Altenmark t

Sollte Ihr Kind mit 1. September 2017 das 30ste Lebensmonat erreicht haben oder im Laufe des Jahres 2017/2018 2½ Jahre alt werden, ist die Möglichkeit zur Anmeldung gegeben. Für ein persönliches Kennenlernen ersuchen wir Sie, Ihr Kind zur Anmeldung mitzubringen. Die Aufnahme erfolgt nach dem Alter der Kinder. Falls Sie am 15. Februar 2017 verhindert sind wird um neue Terminvereinbarung unter 02673/2022 ersucht.

Mitzubringen sind:
Geburtsurkunde des Kindes
Meldezettel des Kindes
Sozialversicherungsnummer
Impfnachweise
Foto des Kindes
eventuell „Dolmetsch“ für nicht-deutschsprachige Eltern!

 Weitere Informationen

Glasfaser - die Infrastruktur der Zukunft

Glasfaser - die Infrastruktur der Zukunft Schnelles Internet: ein Anbieter für vier Regionen In vier Pilotregionen, im Waldviertel rund um Gmünd, im Thayaland, im Triestingtal und im Ybbstal, verlegt das Land Niederösterreich Glasfaser-Kabel für schnelles Internet. Angeboten wird das schnelle Intenet überall, wo es von mindestens 40 Prozent der Haushalte Voranmeldungen gibt.

In der Pilotregion rund um Gmünd ist das fächendeckend der Fall. In den anderen Regionen werden die Gemeinden an das Glasfasernetz angeschlossen, sobald sie die 40-Prozent-Grenze erreicht haben. Die Marktgemeinde Altenmarkt hat die 40-Prozent-Marke bereits überschritten und wird somit an das Glasfasernetz angeschlossen.


Polizei - Kriminalprävention

Polizei Kriminalpraevention Kriminalprävention - Sicher in der Vorweihnachtszeit

Die Polizei gibt Tipps, wie Sie sich in der Vorweihnachtszeit vor Taschendieben und Trickbetrügern schützen können.

Taschendiebe und Trickbetrüger sind auch in der Vorweihnachtszeit unterwegs. Sie bevorzugen große Menschenansammlungen, arbeiten in Gruppen, lenken potenzielle Opfer ab und stehlen Brieftaschen oder andere Wertgegenstände. Die Beute wird sofort an einen Dritten weitergegeben, sodass der Tathergang schwer nachzuweisen ist. Das Fragen nach der Uhrzeit oder dem Weg, das Ersuchen, Geld zu wechseln oder um eine andere Hilfe, das Anrempeln oder Vorbeidrängen sowie das Ausstreuen von Kleingeld oder Beschmutzen der Kleidung eines Opfers können Ablenkungen sein.

 Weitere Informationen

3. Stephani-Ritt

Der 1. Hirtenberger Reit- und Fahrverein lädt ein zum Stephani-Ritt

am Stephanitag, 26. Dezember 2016

09.30 Uhr: Abritt/Abfahrt in Fahrafeld, Bauernhof Appel, Hainfelder Straße, 2563 Fahrafeld
11.00 Uhr: Einzug in Schwarzensee, vor der Wallfahrtskirche zum Hl. Ägydius, 2565 Schwazensee
Reiter/Fahrer und Gäste sind herzlich willkommen!
Anmeldung für Reiter und Fahrer: Erster Hirtenberger Reit- und Fahrverein, Obmann Manfred Wöhrer (0664/4679822)

 Weitere Informationen

Bildungs- und Berufsberatung in der BH Baden

Bildungs- und Berufsberatung Persönliche, vertrauliche, kostenfreie und neutrale Beratung zu den Themen

- Aus- und Weiterbildung
- Berufliche Orientierung
- Finanzielle Fördermöglichkeiten

Beratungstermine in der Bezirkshauptmannschaft Baden, Schwartzstraße 50, 2500 Baden

Infos und Anmeldung: Fr. Rosemarie Peer 0699/11057502 oder bei der Bildungsberatungs-Hotline: 02742/25025

 weitere Informationen und Termine
 www.bildungsberatung-noe.at

Geschäftsräume zu vermieten

Messgestaltung und Konzert
im Zentrum von Thenneberg neben der Wallfahrtskirche Thenneberg

 Weitere Informationen

Anrufsammeltaxi

Anrufsammeltaxi Trixi In Folge der Auflassung des Schienenersatzverkehrs der ÖBB haben die Gemeinden des oberen Triestingtales gemeinsam mit dem Land NÖ un dem VOR das Anrufsammeltaxi TRIXI ins Leben gerufen.
Somit kann für die Fahrgäste auch weiterhin ein attraktives ÖV-Angebot gewährleistet werden.

Trixi verkehrt entlang der B18 zwischen den Gemeinden Weissenbach und Hainfeld. Somit bedient es neben diesen Gemeinden auch Kaumberg und Altenmarkt.

 Fahrplan Bus und Trixi ab 11.12.2016

Altenmarkter Topothek

Zielsetzung einer Topothek ist es, privates historisches Material und Wissen unter Mitarbeit der Bevölkerung für die Allgemeinheit sichtbar zu machen und vor dem Vergessen zu bewahren.  Unsere Topothek verfügt schon über mehr als 1.000 Fotos und Dokumente, die die Geschichte unserer Heimat über weit mehr als 100 Jahre dokumentieren.

Sollten auch Sie Exponate, wie Fotos, Dokumente, Filme oder Tonaufnahmen  besitzen, die Sie gerne auf dieser Plattform sehen möchten, dann nehmen Sie mit uns Verbindung auf (Schön Lambert: lambert.schoen@aon.at; Balber Hanns: hanns.balber@aon.at; Stadlmann Manfred: manfred.stadlmann@aon.at;).

Schauen Sie rein unter www.altenmarkt.topothek.at

Gemeinde G21

G21 „Gemeinde 21“ ist bereits voll im Laufen.

Im Rahmen der Aktion „Fragebogen“ und bei der G21-Auftakt-Veranstaltung im September wurden viele Ideen und Vorschläge unserer Bürgerinnen und Bürger eingebracht. Sie bilden die thematische Basis für die jeweiligen Arbeitsgruppen. Dadurch entsteht eine besonders intensive und unmittelbare Form der Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und unseren Bürgerinnen und Bürgern. Der gemeinsame Entwicklungsprozess steht dabei im Vorder-grund, um als Gemeinschaft den Weg in die Zukunft zu gehen! Für alle Interessierten geben wir die Termine der nächsten Treffen bekannt:

Die Termine der nächsten Arbeitsgruppensitzungen folgen demnächst.

Wenn Sie ein Themenbereich besonders anspricht, so laden wir Sie herzlich ein, am jeweiligen Treffen der Arbeitsgruppe teilzunehmen.

Die Protokolle der bisherigen Zusammenkünfte, sowie weitere Informationen zu G21 können Sie hier nachlesen.

Feuerpolizeiliche Beschau - Schutz und Sicherheit für die Menschen

Angesichts der Gefahren für Menschenleben und Sachanlagen durch Brände wurde die Notwendigkeit einer feuerpolizeilichen Beschau von der NÖ Landesregierung im NÖ Feuerwehrgesetz (NÖ FG), LGBl. Nr. 4400-8, geregelt.

Ab dem Jahr 2012 wird die Feuerbeschau im 10-Jahres-Rhythmus in der Marktgemeinde Altenmarkt wieder durchgeführt werden. Ziel der Feuerbeschau ist die Feststellung brandgefährlicher Zustände. Sie umfasst die Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes, die der Entstehung und Ausbreitung von Bränden entgegenwirkt und bei einem Brand eine wirksame Brandbekämpfung und damit die Rettung der Menschen und des Wohnraumes ermöglicht. Sollte es die Situation erfordern, werden auch Experten hinzugezogen.

Der zuständige Rauchfangkehrermeister hat die Beschau selbstständig und eigenverantwortlich zu planen und durchzuführen, er wird die Eigentümer bzw. sonstige Verfügungs-, Gebrauchs- oder Nutzungsberechtigte eines Bauwerks mindestens 14 Tage vor Durchführung der Beschau ausführlich über diese informieren. Weiters ist ein Kostenbeitrag zu entrichten, der sich aus der Entschädigung des die feuerpolizeiliche Beschau durchführenden Rauchfangkehrer und, erforderlichenfalls, des zugezogenen Sachverständigen zusammensetzt.

Abschließend ein Appell der Rauchfangkehrer Niederösterreichs:
Bitte bedenken Sie, die Feuerbeschau ist keine Schikane des Gesetzgebers, sondern es geht dabei um Ihre Sicherheit, um die Sicherheit der Menschen in Ihrem Haus / Ihrer Wohnung und auch um den Schutz Ihres Gebäudes. Wir bitten daher um Ihr Verständnis und Ihre geschätzte Kooperation.

 Download Folder Feuerbeschau
Dieser Folder liegt auch im Gemeindeamt auf.

Besondere Auszeichnung für unsere Gemeinde

Audit familyfriendlycommunity

Am 3. Oktober 2011 wurde unsere Gemeinde mit dem europäischen Gütezeichen "audit familyfriendlycommunity" ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung auf europäischer Ebene ist in Europa einzigartig. Die österreichischen Gemeinden im Auditprozess sind somit Vorreiter in Europa. Mittlerweile interessieren sich viele Länder in Europa für unseren kommunalpolitischen Prozess. Im Rahmen der Kooperation mit der FBG zeichnet der Österreichische Gemeindebund für die Verbreitung des Audit ffg auch auf europäischer Ebene verantwortlich.

Thenneberg

Video über die Marktgemeinde Altenmarkt

In der Rubrik Impressionen - Videos finden Sie das von Eva und Werner Minke sowie Andreas Bartl für die Marktgemeinde Altenmarkt erstellte Video mit allen Ortsteilen, Sehenswürdigkeiten sowie kulturellen und sportlichen Möglichkeiten in Altenmarkt.

 Video ansehen